„Sportfreundliche Schule“

image004

Mit der Landesauszeichnung „Sportfreundliche Schule“ sollen Schulen motiviert werden, Sport und Fitness in ihr Schulprogramm aufzunehmen und mit vielfältigen Bewegungsangeboten und gesunder Ernährung die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Ferner möchten das Niedersächsische Kultusministerium und der Landessportbund Niedersachsen für ein sportfreundliches Klima an den Schulen werben und die Arbeit der Schulleitung, der Lehrkräfte sowie aller Personen würdigen, die sich in einer Schule für Sportlichkeit und Fitness der Kinder und Jugendlichen einsetzen

Die GS Blumensiedlung hat im Jahr 2017 erstmals die Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“ erhalten und möchte diese nach Ablauf der Gültigkeit von drei Jahren im Jahr 2020 verlängern.

Unsere Schule bewirbt sich mit folgenden Kriterien, die für die Landesauszeichnung entscheidend sind:

  • Das Kerncurriculum Sport wird im schuleigenen Arbeitsplan umgesetzt.
  • Es findet eine intensive Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportverein oder Sportverband statt.
  • Im Rahmen des Sportunterrichts und bei Schulsportwettbewerben findet eine Talentsichtung und Talentförderung motorisch begabter Schülerinnen und Schüler statt.
  • Unsere Schule nimmt regelmäßig an Schulwettkämpfen teil (Bundesjugendspiele, Hallenfußballturnier, Handballturnier, Grundschulsportfest – Vergleichswettkampf Leichtathletik).
  • Daneben führen wir verschiedene Sportaktionstage mit unseren Schülerinnen und Schülern durch (Rope Skipping – Basicworkshop, DFB-Mobil, AOK Handball-Grundschulaktionstag, Sport-, Lauf- und Schwimmabzeichenabnahme)
  • Es gibt vielfältige Angebote von Sportarbeitsgemeinschaften (u.a. Fußball-AG, Handball-AG).
  • Die Durchführung des Schwimmunterrichts entspricht den Vorgaben.
  • Der Sportunterricht wird gemäß der vorgesehenen Stundentafel erteilt.
  • Auf dem Schulgelände werden den Kindern zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten geboten (große Spielwiese mit Fußballtoren hinter der Turnhalle, Spieleturm mit Rutsche, Nestschaukel, Turnreck, Balancierpfad, großes Klettergerüst, Spielgeräteausleihe mit zahlreichen, unterschiedlichen Kleingeräten, u.v.m.).
  • Die Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter nehmen regelmäßig an Fortbildungsmaßnahmen im Sport teil.
  • Im Unterricht und in Projekten setzten wir uns gezielt mit dem Thema Ernährung, Sport und Gesundheit auseinander.
  • Wir unterstützen ein gesundes Verpflegungs- und Getränkeangebot.
  • Wir pflegen eine Anerkennungskultur für Leistung und Engagement im Sportbereich.
  • Unsere Schülerinnen und Schüler sind in das Konzept „Sportfreundliche Schule“ eingebunden.